2017

von Bi-Bahntrasse

Berichte des Mannheimer Morgen

Ein Beispiel überregionaler Kooperation und Inspiration im Kampf um eine menschenwürdige Bahnplanung. Die langfristigen Belange betroffener Bürger dürfen nicht kurzsichtigem Profitdenken geopfert werden...

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

Forderung nach besserem Gesundheitsschutz durch Lärmgrenzwerte

Als Mitglied der (BVS) Bundesvereinigung gegen Schienenlärm e.V. unterstützen wir die Erkenntnisse, die über ein wissenschaftliches Gutachten im Auftrag des Landes Hessen gewonnen wurden und fordern mit der BVS die Minderung von Gesundheitsgefahren durch nächtlichen Schienenlärm...

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

BI-Mitgliederversammlung vom 26. Sep. 2017

Mitgliederversammlung der BI-Bahntrasse vom 26. September 2017

Wichtiges Thema des Abends war: der Tunneleinbruch in Rastatt und evtl. Folgen für das Tunnelprojekt in OG.
Der Offenburger Tunnel steht nicht in Frage, so die eindeutige Aussage an diesem Abend.

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

IG-Bohr – Veranstaltung am 5. Oktober 2017

Was der Projektbeirat Rheintal-bahn zu entscheiden übrig ließ
Donnerstag, 05. Oktober 2017, 19.00 Uhr Sonnberghalle, Auggen

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

Gleiseinbruch auf der Rheintalbahn in Rastatt

Die BI verfolgt hochinteressiert die Ereignisse In Rastatt. Allerdings kann man seriöser weise im gegenwärtigen Stadium der veröffentlichten Erkenntnisse über die Ursachen der Gleisabsenkung (Stand 30.Aug.) keinerlei Rückschluss auf Offenburg zu ziehen. Offensichtlich war Wasser und Erdreich in die Tunnelröhre...

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

Mitgliederversammlung am 26. September 2017

Mitgliederversammlung der BI-Bahntrasse am Dienstag, 26. September 2017 – 19.30 Uhr
im Gemeindesaal der Heilig-Geist-Pfarrei – OG-Albersbösch, Heimburgstraße 2
Parkplatz: Ecke Heimburgstraße / Kolpingstraße

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

Vorträge auf dem Bahnlärmkongress in Boppard

Die Teilnehmer des Internationalen Bahn- und Verkehrslärm-Kongresses 2017 in Boppard und weitere mitzeichnende Initiativen fordern die zukünftige Bundesregierung und den Deutschen Bundestag auf, folgende gesetzliche Maßnahmen und Regelungen ...

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

Unrunde Räder als vermeidbare Lärmquelle

Bahnlärm ist ein Zusammenspiel vieler Faktoren und somit nicht lediglich mit einer Maßnahme zu bekämpfen.
… Selbst die auf leise Bremssohlen umgerüsteten Güterwagen müssen nicht wirklich leiser sein. Denn leider steigt gerade bei den umgerüsteten Güterwagen ...

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

Infoveranstaltung der DB im Offenburger Salmen

Am 30. Juni will die Bahn über vorbereitende Bohrarbeiten an der vorgesehenen Tunnelstrecke informieren. Diese sind nötig, damit die Bahnplaner vertieften Einblick in Bodenbeschaffenheit und Grundwassersituation gewinnen...

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

Bahnlärmkongress in Boppard am 29.06.2017 (Mittelrheintal)

Die Bahn muss leiser werden! Aber viele Innovationen sind teuer oder wenig bekannt. Es ist gut, mitreden zu können, welche Technik zur Verfügung steht und was sie bewirken kann...

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

Informationen zum gegenwärtigen Stand der Offenburger Tunnelplanung

Mit Beschluss von Landtag und Bundestag (2.Dez 2016) erging der Auftrag an Fachleute von Bahn und Bund, Verwaltungen und Bürgervertretungen, die Planung der Tunnelvariante 1c im sogenannten RBG kritisch zu begleiten ...

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

Bahn plant Zusatzgleise für superschnelle ICEs (250km/h-Ertüchtigung)

das Schienennetz für den Fernverkehr soll auf der Strecke Offenburg und Weil a.Rh. auf 250 km/h (ICE Vmax=250 km/h) ertüchtigt werden. Wobei inn der Freiburger Bucht (Kenzingen bis Buggingen) die Geschwindigkeit von 200 km/h (ICE Vmax=200 km/h) gelten soll

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

Gesetz zum Verbot des Betriebs lauter Güterwagen und zur Änderung des Allgemeinen Eisenbahngesetzes

Verbot lauter Güterwagen: Bis zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 müssen die deutschen Güterzüge auf leisere Verbundstoffbremsen umgerüstet sein. Güterzüge mit einem oder mehreren nicht umgerüsteten „lauten“ Güterwagen dürfen nicht fahren.

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

Verfahrensbeschleunigung zu Lasten der Bürgerbeteiligung…

Das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) beabsichtigt eine schnellere Abwicklung bei eisenbahnrechtlichen Planfeststellungsverfahren. Demnach sollen künftig Anhörungsverfahren vom Regierungspräsidium (RP) auf das Eisenbahnbundesamt (EBA) übertragen werden

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

Einspruch gegen Novellierung der DIN 4109 mit Wiederbelebung...

Die DIN 4109 Schallschutz im Hochbau Teil 2, Entwurf vom 09.12.2016 - In Änderung des Abschnitts 4.4.5.3 soll noch ein Abschnitt hinzugefügt werden, der den längst widerlegten sog. Schienenbonus wieder aufleben lässt.

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

Schienenschleifen und akustische Nachbehandlung

Bekanntermaßen erhöht sich nach dem notwendigen Schienenschleifen (Reprofilierung der Schienenköpfe) die akustische Belastung der Anwohner um ca. 10 dB(A). Das ist eine Verdoppelung des empfundenen Lärms.

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

Kritik des Bundesrechnungshof (BRH) an Projektbeiräten (PB)

Der BRH erwartet, dass der Bund künftig von einer Teilnahme an PB absieht, da er eine Mitwirkung von Führungskräften des Verkehrsministeriums (BMVI) in solchen Gremien rechtlich für nicht zulässig hält.

Weiterlesen …

von Bi-Bahntrasse

2020 müssen Güterzüge mit leiseren Bremsen ausgerüstet sein.

Beschluss am 30.März 2017:
Bis Dez 2020 müssen deutsche Güterzüge mit leiseren Bremsen ausgerüstet sein.

Der Deutsche Bundestag hat einstimmig am Donnerstag 30.03.2017 das Schienenlärmschutzgesetz verabschiedet. Das bedeutet, dass mit Fahrplanwechsel ab dem 13. Dezember 2020 in Deutschland fast keine lauten Güterzüge mehr fahren dürfen...

Weiterlesen …